Escales GmbH

Über uns

Mit dem Ratgeber Handicapped-Reisen fing alles an. 1984 stellte Unternehmensgründer Yvo Escales erstmals die wenigen Angebote barrierefreier Unterkünfte zusammen, die damals – überwiegend in Deutschland – existierten, und veröffentlichte sie in gedruckter Form. In Zeiten ohne Internet war dies eine unglaublich mühevolle Arbeit. Tausende Unterkünfte wurden angeschrieben, befragt und zum Teil auch persönlich besucht, bis das erste gedruckte Verzeichnis erschien. 

Ausschlaggebend für diese Arbeit waren eigene Erfahrungen. Der Austausch mit Betroffenen im Rahmen seines Zivildienstes (heute Freiwilliges Soziales Jahr) hatte ihm gezeigt, dass diese Menschen nahezu keine Möglichkeiten hatten, sich über barrierefreie Urlaubsmöglichkeiten zu informieren, und somit ihre eigenen vier Wände praktisch nicht verlassen konnten. Doch das sollte sich ändern.

Handicapped-Reisen nahm eine wichtige Vorreiter-Rolle auf dem Markt ein und gab entscheidende Impulse zur Entwicklung des barrierefreien Tourismus in Deutschland. Noch heute ist das jährlich neu herausgegebene Buch, was behindertengerechte Unterkünfte angeht, mit über 540 Seiten die umfangreichste Informationsquelle in gedruckter Form. Dazu kommen neue Inhalte u.a. zu den Themen Barrierefreie Urlaubsregionen oder Spezialreiseveranstalter sowie in der aktuellen Ausgabe ein umfangreicher Ratgeber für Menschen mit Behinderung. Durch die jährliche Aktualisierung sind die Informationen stets zuverlässig und aktuell.

Doch nicht nur in Sachen Urlaub mangelte es Menschen mit Behinderung an Informationsquellen. Auch in vielen anderen Lebensbereichen war die Informationslage für Betroffene unzureichend. So wurde 1995 erstmals die Fachzeitschrift Rollstuhl-Kurier (damals Handicapped-Kurier) verlegt. Bis heute ist das Magazin eines der führenden und mit einem regelmäßigen Umfang von 84-100 Seiten auch eines der umfangreichsten Medien für Mobilitätsbehinderte und Rollstuhlfahrer in Deutschland.

Die im Rollstuhl-Kurier behandelten Themen sind vielfältig und stets darauf ausgerichtet, Betroffene in allen Lebenslagen mit relevanten Informationen zu versorgen. Das redaktionelle Spektrum umfasst aktuell zwölf Rubriken: Aktuelles, Sport, Leben, Gesundheit, Neue Bücher, Reise, Die Besondere Geschichte, Arbeit, Veranstaltungen, Automobiles, Technik & Forschung sowie Verschiedenes mit Glosse, Leserbriefen und Kleinanzeigen. Mit unserer unabhängigen Redaktion setzen wir zu hundert Prozent auf journalistische Inhalte und somit höchste Qualität für unsere Leserinnen und Leser.

Als Ergänzung zum informativen Charakter unserer Medien gründeten wir im Jahr 2012 die Internationale Reha-, Pflege- und Mobilitätsmesse für Alle (IRMA). Menschen mit Behinderung sollten auch in Norddeutschland von den Vorzügen einer Rehamesse profitieren können. Seit nunmehr fast zehn Jahren können Betroffene auf der IRMA Hilfsmittel und Dienstleistungen unterschiedlichster Art vergleichen und sich anbieterunabhängig für die ihren Bedürfnissen am besten entsprechenden Lösungen entscheiden. Die IRMA hat sich mittlerweile sowohl bei Unternehmen der Hilfsmittel- und Gesundheitsindustrie als auch bei Besuchern als festes und nicht mehr wegzudenkendes Messe-Event etabliert. Mit den alternierenden Standorten Hamburg und Bremen ist die Messe für die gesamte norddeutsche Bevölkerung gut und barrierefrei erreichbar.

Auch in Zukunft planen wir Innovationen für eine bessere Teilhabe von Menschen mit Handicap. So bauen wir aktuell unsere Online-Angebote aus und planen, in unerschlossene Marktbereiche für unsere Zielgruppe vorzustoßen. Der Blick ist dabei nach wie vor auf mehr Teilhabe durch mehr Angebote und Informationen ausgerichtet.